Wir verkaufen unsere Segelyacht weil wir unser Ziel erreicht haben. Das war so nicht geplant, hat sich aber ergeben. Von der großen Fernreise haben wir nach 2500 sm Abschied genommen, weil es uns in Portugal sehr gut gefällt und wir Portugal als unsere neue Heimat auserkoren haben. Nachfolgend beschreibe ich die Contest 40 s. Wer ein Exposé möchte, kann dieses per Mail, anfordern. Es ist eine .pdf-Datei. 


Die Contest 40s ist aus dem Jahr 1994. Wir haben sie 2021 in den Niederlanden erworben nachdem wir ein Ankaufgutachten anfertigen lassen haben. Im Winter 2021/2022 habe ich die Contest in der Werft gehabt und einem Refit unterzogen sowie sie für die Langfahrt vorbereitet und ausgestattet. Der Rumpf wurde vollständig abgeschliffen und komplett neu im Spritzverfahren wieder aufgebaut. Es wurde dabei wie bereits im Gutachten bestätigt keinerlei Osmose festgestellt. Das Ruder wurde vollständig gezogen und mit einer neuen Ruderhacke aus Edelstahl und neuem Ruderlager wieder eingesetzt. Die Wellendichtung wurde erneuert. Eine Windsteueranlage wurde montiert, ein Heckträger angefertigt und mit Solar ausgestattet. 3 Felder Solar mit je einem MPPT-Regler. Ein Windgenerator (Silentwind) wurde angebaut. Die Batterien wurden durch 3 Lithium ersetzt und haben jetzt eine Kapazität von 480 Ah. Die Ankerwinch wurde erneuert und ist jetzt wesentlich leistungsfähiger. Sie kann über einen Handsender betrieben werden (Up und down). Der Handsender steuert auch gleichzeitig das Bugstrahlruder. Die Seeventile wurden geprüft und teilweise erneuert. Die Genua wurde komplett erneuert, die Fock überarbeitet, eine neue Sturmfock angefertigt und dazu Backstagen aus Dynema. Eine Treyschiene wurde montiert und Oxleysegel angeschafft (165 qm). Das Rigg wurde einem Riggcheck untzerzogen, das laufende Gut fast komplett erneuert. Der Seezaun wurde erneuert und zwei große Seiteneinstiege montiert. Eine Elektrowinch (eWincher) gehört zur Ausstattung wie auch ein Signalhorn (BSH-Zulassung), ein Yachtrouter, ein aktives AIS, ein aktiver Radartransponder etc. Die elektrische Anlage wurde komplett überholt und in großen Teilen erneuert und erweitert. Ein Trenntrafo schützt das Schiff. Ein Inverter mit 1600 Watt, ein Sterling Laderegler für die neue Lichtmaschine, die Batterie für das Bugstrahlruder bzw. die Ankerwinch wurde erneuert in AGM. Ein B to B-Lader lädt diese Batterie. Wer eine komplette Teileliste möchte, kann diese per Mail anfordern. Gerne sende ich ein Exposé mit entsprechenden Bildern. Das Schiff befindet sich bis Ende März in Portugal in Albufeira und danach in Faro an Land. Besichtigungen und Probefahrt nach Vereinbarung. Alle anderen Optionen wie Überführung, Zubehör wie Dingi, Ersatzteile usw. nach Vereinbarung. Anforderung des Exposés unter Mailadresse n.wisch@sailingcross.com.